5 2 Votes
Artikel-Rating

Nachdem Du alle sechs Pfade, die ich Dir im Artikel zum 6 Path Framework vorgestellt habe, durchlaufen hast, bist Du nun in der Lage, Dein ursprüngliches As-is Strategy Canvas so zu verändern, dass Du den Wettbewerb für Dich irrelevant machen kannst. Das sogenannte ERRC Grid hilft Dir bei Deinem letzten, wichtigen Schritt Deiner Blue-Ocean-Strategie. Nur so stellst Du sicher, dass Du sowohl neuen Nutzen erzeugst als auch die Kosten für Deine Organisation deutlich senken kannst.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Vimeo Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz-Erklärung.
Akzeptieren

Durch die Befragung von Kunden und Nichtkunden hast Du entdecken können, welche Schlüsselfaktoren Deiner Branche wirklich einen Nutzen stiften. (Und welche nicht.) Du wirst erkannt haben, dass viele dieser Faktoren von allen beteiligten Wettbewerbern eines Marktes schlichtweg nicht hinterfragt werden.

Einige wichtige Schlüsselfaktoren sind zwar grundsätzlich vorhanden, sollten aber deutlich ausgeprägter sein, als sie es aktuell sind. Andere hingegen sind überzeichnet und werden von Unternehmen eines Marktes für viel wichtiger gehalten als von Kunden (und Nichtkunden). Außerdem wirst Du durch das 6 Path Framework Probleme und Herausforderungen bei Kunden (und Nichtkunden) entdeckt haben, die von Deiner Branche bisher vollkommen unbeachtet blieben. Diese Faktoren bieten Dir die Möglichkeit, Nutzen zu erzeugen, der aktuell noch nicht vorhanden ist.

Wie funktioniert das ERRC Grid?

ERRC Grid

Das Akronym ERRC steht für Eliminate, Reduce, Raise und Create. Es hilft Dir dabei, Dein Produkt so zu verändern, dass ein Blue Ocean entsteht, der frei von Wettbewerbern ist. Dabei nutzt Du die Informationen, die Du zuvor durch Kundeninterviews und -beobachtungen zusammengetragen hast und triffst Entscheidungen, welche der existierenden Schlüsselfaktoren eliminiert, reduziert oder angehoben werden sollen und welche neuen Schlüsselfaktoren bisher nicht vorhandenen Nutzen für Deine Zielgruppe erschaffen.

Denke daran, für jeden einzelnen Strategiepfad, den Du durchlaufen hast, auch ein eigenes ERRC Grid zu erstellen. Je nach Strategiepfad kann ein bestimmter Schlüsselfaktor irrelevant, unwichtig oder wichtig sein. Das bedeutet, dass es sinnvoll sein kann, einen Schlüsselfaktor bei einem Strategiepfad zu eliminieren, in einem anderen jedoch anzuheben. (Später ist es durchaus möglich und denkbar, Strategiepfade miteinander zu kombinieren und zu verschmelzen, wenn es Dir sinnvoll erscheint.)

Die vier Elemente des ERRC Grids im Überblick

Achte darauf, alle vier Elemente umzusetzen

Die Blue-Ocean-Strategie lebt davon, dass sowohl neuer, nie dagewesener Nutzen erzeugt wird, als auch die Kosten für Deine Organisation deutlich nach unten gesenkt werden. Um das zu erreichen, sind die Aspekte Eliminate und Create außerordentlich wichtig. Hast Du im ERRC Grid lediglich Veränderungen in den Bereichen Reduce und Raise notiert, versuchst Du weiterhin einen Value-Cost-Trade-off innerhalb Deines Red Oceans zu erreichen. (Das kann zwar auch erfolgreich sein, erzeugt jedoch keinen Blue Ocean.) Achte also darauf, dass Du bei der Arbeit mit dem ERRC Grid in jedem der Felder Schlüsselfaktoren notiert hast!

Das To-be Strategy Canvas

Die Entscheidungen, die Du über das ERRC Grid getroffen hast, lassen sich abschließend in Dein To-be Strategy Canvas übertragen.

Wenn Du alles richtig gemacht hast, hast Du nun ein Strategieprofil, dass sich drastisch von Deinen bisherigen Wettbewerbern unterscheidet.

Vergiss nicht (wie beim As-is Strategy Canvas) eine aussagekräftige Tagline zu formulieren, die den Kern Deiner neuen Blue-Ocean-Strategie auf den Punkt bringt.

To be Strategy Canvas